<--link href='http://fonts.googleapis.com/css?family=Oswald:700' rel='stylesheet' type='text/css'--> Mobile elektronische Arbeitszettel APP auf Smartphone oder Tablet zur LuKaS Lohnunternehmer Software

Mobile Datenerfassung


Fragen und Antworten zur mobilen Softwarelösung von LuKaS


Unabhängig von der mobilen Datenerfassung können Sie, wenn Sie nicht mehr mit mobilen Geräten Daten erfassen möchten, mit LuKaS weiter arbeiten.

Die Datenerfassung ist nicht zwingend für die Abrechnung nötig.

All Ihre Daten bleiben dort wo Sie bisher auch schon immer waren!

Und zwar zu Hause auf Ihrem PC oder Server.

Keinerlei Daten werden ins Internet oder in die Cloud als Zwischenspeicher geschoben.

Es ist uns wichtig, dass nur Sie die Hoheit über Ihre Daten haben und sonst keiner.

Sie brauchen keine Passwörter an Mitarbeiter vergeben, sodass diese von überall auf die Daten drauf zugreifen können.

In letzter Zeit wurde viel von Missbrauch und Datenklau aus dem Internet berichtet.

Wir möchten nicht, dass Ihnen so etwas passiert.

Hacker sind zu tausenden unterwegs und versuchen überall an Daten zu kommen.

Unser LuKaS-Sync Server ist wie eine Mauer, die keine unerlaubte Verbindung von außen zulässt.

Sollte jemand versuchen, unerlaubt auf Ihre Daten zuzugreifen, so werden Sie mit sofortiger Information am Bildschirm darauf hingewiesen.

Nach mehrmaligem Versuch wird der Server gestoppt und Firma Wolf Software informiert.

Mitarbeiter benötigen für die mobile Erfassung keine Passwörter. Nur seine Personal-Nummer für den Start der Arbeitszeitabrechnung.

Die Mitarbeiter kommen auch an keine Abrechnungen, die im Büro mit LuKaS erstellt wurden.

Diese Daten sind nur im Büro am PC einzusehen.

Die Daten werden direkt von Ihrem Heim-PC oder Heim-Server über den LuKaS Sync Server zu Ihrem mobilen Gerät versendet. Damit auch große Datenmengen in minimalster Zeit von Ihrem langsamen Heim-PC übertragen werden können, haben wir eine spezielle Technik entwickelt.

Um die Daten nun auch sicher zu übertragen, bekommt jede Firma von uns einen eigenen Kryptierungsschlüssel zugewiesen. Jedes mobile Gerät, was dann mit Ihrem LuKaS-Sync Server, der auf Ihrem PC gespeichert ist, verbunden wird, erhält ebenfalls einen Zufallsschlüssel zugewiesen, sodass Ihre Daten nicht mit einer anderen Firma syncronisiert werden können.

Ebenfalls werden von Ihrem Heim-PC keine Rechnungsdaten, offene Posten, ... auf das mobile Gerät übertragen, diese bleiben wie gehabt bei Ihnen auf dem Heim-PC. Zur Datenerfassung werden nur grundlegene Stammdaten (Kunden, Leistungen, Artikel, Maschinen, ...) übertragen.

Desweiteren haben es Hacker noch schwerer, da sich bei Ihnen die Internet Anschlussadresse (IP) jeden Tag ändert.

Sollten Ihrerseits Geräte verloren gegangen sein, so können Sie per Tastenklick im LuKaS Sync Server das Gerät auswählen und mit der Datenlöschung beauftrags werden. Die Löschung erfolgt dann bei der nächsten Verbindung und wird Ihnen erfolgreich mitgeteilt.

Neben dem Datenaustausch auf dem Betriebsgelände per WLAN, welcher absolut sicher ist und nicht über das Internet abläuft, können Sie jedoch auch die Daten über das Internet mit dem Heim-PC syncronisieren.

Nur über diese Option können Aufträge auf die mobilen Geräte übertragen werden.

Sie benötigen dazu eine feste IP-Adresse Ihres Internetzugangs bzw. können sich eine kostenlose Dynamische DNS einrichten, mit der die mobilen Geräte immer Kontakt zum Heim-PC haben.

Wie Sie einen dynamische DNS Service einrichten bzw. anmelden, wird Ihnen unter der Rubrick Service für eine Fritz-Box erklärt.

In unserem Beispiel wurden folgende Daten (30 Mitarbeiter, 749 Kunden, 1197 Artikel, 128 Leistungen mit Ketten sowie 119 Maschinen) mit einem Samsung S3 Handy über den heimischen PC oder Server syncronisiert. Alle Daten stehen dem Anwender dann zur Erfassung der Aufträge zur Verfügung auch wenn Sie mal keine Internetverbindung haben. Je nach Handy oder Tablet Model können Zeiten geringfügig abweichen.

Sync-Geschwindigkeit im schnellsten WLan Modus

Die schnellste und sicherste Variante ist der Datenaustausch per WLan direkt auf Ihrem Betrieb. Die Daten werden zu keiner Zeit in das Internet gelangen. Sie werden direkt in Ihrem Heimnetz über den Router mit dem Heim-PC oder Heim-Server ausgetauscht. Die Geschwindigkeit des Austausches ist rasend schnell und absolut sicher (siehe Screenshot).

Sync-Geschwindigkeit im langsamsten Internet Modus

Aber Sie haben auch die Möglichkeit Ihre Daten über eine direkte Internetleitung zu Ihrem Heim-PC oder Heim-Server die Daten auszutauschen. Die Software wurde so konzipiert, dass auch mit schlechten Verbindungen wie EDGE die Daten noch sehr schnell syncronisiert werden. Dazu benötigt z.B. ein Samsung S3 rund 11 Sekunden um die Daten zu laden (siehe Screenshot).

An diesem Modul sind wir gerade am Arbeiten.

Diese wird auf alle Fälle in die App integriert.

Verbindung per
WLan

Der grün leuchtene Kopfbereich zeigt Ihnen an, dass Ihr Tablet oder Handy direkt per WLan über ihren Router mit Ihrem Heim-Server oder PC in Verbindung steht.

Dies ist die abhör sicherste Verbindungsart und auch der schnellste Syncronisationsmodus.

Verbindung per
Internet

Der gräulich erscheinende Kopfbereich weist Sie darauf hin, dass Ihr Tablet bzw. Handy eine Internetverbindung hat.

Eine verschlüsselte Verbindung zu Ihrem Heimserver wird über das Internet direkt zu Ihrem Heim-Server hergestellt.

Aus Sicherheitsgründen erhält jede Firma erhält einen eigenen Crypt-Code.

Keine
Datenverbindung

Ein rötlicher Kopfbereich ist Ihr Hinweis das Ihr mobiles Gerät zur Zeit keine Verbindung per WLan oder Internet mit Ihrem Heim-Server aufbauen kann, da keine Netzabdeckung vorhanden ist.

Jedoch können Aufträge erfasst werden, da die benötigten Stammdaten auf den mobilen Geräten gespeichert sind.

Der Verbindungsaufbau

Der graue Prozess - Balken zeigt Ihnen einen Verbindungsaufbau und den Daten-Upload von Aufträgen zum Heim-Server an.

Syncronisation

Während der blauen Prozess Phase lädt das mobile Gerät die Daten vom Heimserver. Am Balken können Sie die noch verbleibenden Zeit bis zum kompletten Download einsehen.

Einpflegen der Daten

Wenn der grüne Prozess angezeigt wird sind schon alle Daten per Funk auf dem mobilen Gerät angekommen. Diese werden nur noch in die Datenbank des Handys oder Tablet eingepflegt und der Balken zeigt die noch verbleibende Zeit.

  Letzte Änderung am 20.10.2019
Bei genannten Produktnamen kann es sich um eingetragene Marken des jeweiligen Herstellers handeln.